Jazz im Liegestuhl

Mit den SHYBOYS aus Dresden erlebten wir die 10. Auflage der Gro├čr├Ąschener Veranstaltung “Jazz im Liegestuhl”. Das gestandene Trio gab ein entspanntes Konzert im gl├Ąsernen Haus 3 der “IBA-Terassen”, die sich als Gastgeber und Jubilar ├╝ber den hohen Anklang der Besucher freuen konnten.

Unter dem Motto “Allaxis” (griech. der Austausch) h├Ârten wir im Kerzenschein zahlreiche Eigenkompositionen des Gitarristen und Mikrofonisten des Trios, Tilman Droste, die ihren Tenor in der Vermischung von Jazz und lateinamerikanischen Musikstilen finden.

Der 1975 im unterfr├Ąnkischen W├╝rzburg geborene, im m├╝nsterl├Ąndischen D├╝lmen aufgewachsene Wahldresdner Droste, begann im Alter von 14 Jahren Gitarre zu spielen. Nach einem Vorstudium f├╝r Jazzgitarre an der Hochschule f├╝r K├╝nste in Zwolle, Niederlande, folgte im Jahr 1998 das Studium an der Hochschule f├╝r Musik ÔÇ×Carl Maria von WeberÔÇť in Dresden mit den Hauptf├Ąchern Jazzgitarre und Akustische Gitarre (Weltmusik) bei Thomas ÔÇ×FellowÔÇť G├╝nther, Stephan Bormann und Ralph Beutler. W├Ąhrend seines Studiums begann er sich neben dem Jazz intensiv mit brasilianischer und insbesondere afrokubanischer Musik auseinanderzusetzen, die er f├╝r sich in reiner Authentizit├Ąt auf Studienreisen nach Kuba manifestierte.
THE SHY BOYS werden neben Tilman kompletiert durch Arne Rudiger am Kontrabass und Enno Lange am Schlagzeug.

Wir sagen Danke f├╝r dieses wundersch├Âne Konzert und hoffen auch zum n├Ąchsten Jubil├Ąum wieder dabei sein zu k├Ânnen.

Dieser Beitrag wurde unter carta ver├Âffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.